Hallo liebes Tierheim-Team,

na, denkt Ihr noch manchmal an mich?

Habe ja eine lange Zeit bei Euch verbracht, konnte mir gar nicht mehr vorstellen, wie schön es ist, ein liebevolles, gemütliches Zuhause zu haben.

Ich fühl mich jetzt so super wohl, genieße das Zusammenleben mit meinem Frauchen, die Zuneigung und Liebe, die mir entgegen gebracht werden. Das sind ganz neue Beagle-Gefühle für mich!

Anfänglich war ich ja die ersten Tage sehr übel gelaunt, verhielt mich mißtrauisch und unfreundlich, wollte mir einfach mit Gegenwehr alles vom Halse schaffen, was ich als lästig empfand. Hatte sogar auch mein neues Hundebett aus Wut zerrupft.

Aber, mein Frauchen hat es dann doch  geschafft, mich, den argwöhnischen Bruno, umzustimmen. War auch höchste Zeit, denn sie hatte mir deutlich klar gemacht: „so geht’s bei mir nicht weiter Freundchen!“ Ups, das hörte sich nicht so gut an, habe dann ganz schnell mal überlegt, und mich sofort in meinem Verhalten gebessert, … wollte ja nicht mehr ins Tierheim zurück, das hat man mir tatsächlich angedroht!

Jetzt, wo ich weiß, dass Frauchen total lieb ist, und ich ihr voll vertrauen kann,  bin ich zu einem ausgeglichenen, zufriedenen Beagle mutiert; übrigens sagte sie mir auch, dass  ich ein ganz toller, lieber  Hund wäre, und in mir ein noch unerkannter Schatz schlummern würde, der noch entdeckt werden muss.

So viel Anerkennung habe ich bisher noch nie erfahren, … ich bin richtig  stolz darauf!

Ach ja, und die paar Macken, die ich noch so an mir hätte, würden wir beide mit der Zeit auch noch ausbügeln, meint Frauchen.

Ich sause sogar ohne Leine frei über die Wiesen, … und bin immer gleich neben Frauchen, wenn sie mich ruft. Wäre ja auch blöd von mir, mir die Leckerlis als Belohnung nicht abzuholen!

Aus dem einstigen „Problem-Beagle“, wie Ihr ihn kennt,  ist jetzt  ein artiger „Happy-Beaglegeworden, und mein Frauchen gibt mich nicht mehr her, … hat sie mir ins Ohr geflüstert!

Super, passt, will nämlich auch für immer in dem Zuhause bleiben, weil mir dort alles geboten wird, was ein Beagle-Herz begehrt, … nur leider halt  nicht doppelte Portionen im Napf. Übrigens bekomme ich täglich  ein frisches Menü gekocht, Frauchen legt großen Wert auf ausgewogene Kost und leckeres Fleisch / Fisch für mich.

Also, Ihr Lieben, dann sage ich Euch mal „Tschüss“, habt noch ganz  lieben Dank für Eure Zuwendung zu meinen Tierheim-Zeiten!

Und macht Euch keine Gedanken mehr um mich, ich habe alles, was ein Beagle braucht!

Euer Bruno

 

Danke!

Wir danken unseren Hauptsponsoren für ihre freundliche Unterstützung! Diese Sponsoren unterstützen uns mit einer Mindestjahresspende von 1000,- €.


Sponsor-Medianotions

Mobile-Hundeschule Freiburg

Bello bellissimo

Alarm-Wolf schützt Sie und Ihr Eigentum
 

Reblandkurier | Wochenzeitungen am Oberrhein

Philipp Pönnighaus Consulting
   

Wenn auch Sie Interesse daran haben, unsere Arbeit zu unterstützen und Sponsor zu werden nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.
 

%d Bloggern gefällt das: